Jens Stechmann, Vorsitzender des BOG, fordert Nachbesserungen beim Gesetz zum Mindestlohn

BOG: Neues Mindestlohngesetz gefährdet Obst- und Gemüsebetriebe

11. April 2014

Der Vorsitzende des Bundesausschusses Obst und Gemüse, Jens Stechmann,  forderte jetzt substanzielle Nachbesserungen des neuen Mindestlohngesetzes für die Obst- und Gemüsebetriebe. Mit großer Betroffenheit haben die Mitglieder des Bundesausschusses Obst und Gemüse (BOG) jetzt auf ihrer Tagung den vorgelegten Entwurf [weiter lesen]

Sachkunde-Nachweis neu

Sachkunde-Nachweis neu

11. April 2014

Mit dem neuen Pflanzenschutzgesetz ist auch der Nachweis der fachlichen Sachkunde neu geregelt worden, darauf wies Berater Björn Wenzel im Rahmen der Mitgliederversammlung der Landesfachgruppe Kulturpilzanbau im Provinzialverband Rheinischer Obst- und Gemüsebauer hin. Früher reichte der Nachweis einer abgeschlossenen Ausbildung [weiter lesen]

Die schmackhaften Kräuterseitlinge zählen zu den Exoten

Exoten sorgen für Farbe

11. April 2014

„Die Exoten unter den Speisepilzen gewinnen zunehmend an Bedeutung. Das die Sortimente immer größer werden, kennen wir von vielen anderen Lebensmitteln – denken Sie nur an die Käsetheke vor 20 Jahren. Damals gab es dort drei oder vier Sorten, heute [weiter lesen]

Jeroen van Lier kennt die polnische Champignonszene sehr gut

Blick nach Polen

11. April 2014

Die Betriebe und deren Inhaber sind jung, sie schließen sich gern zum gemeinsamen Vermarkten zusammen, die Infrastruktur im Land hat große Fortschritte gemacht und die Kompostindustrie ist mittlerweile leistungsfähig – das sind laut Jeroen van Lier, Total Mushroom Service, Isselstein, [weiter lesen]

Die Anlage in den alten Munitionsbunkern ist weitläufig

GE Greens, Kevelaer-Twisteden

11. April 2014

Mit Exoten ist GE Greens seit Januar 2009 im ehemaligen Munitionsdepot im niederrheinischen Twisteden, einem Ortsteil des bekannten Wallfahrtsortes Kevelaer, aktiv. Austernpilze machen das Gros der Produktion aus, Kräuterseitlinge sind in kleinen Stückzahlen ebenfalls im Angebot. Bei den Austernpilzen dürfte [weiter lesen]

Der VSP-Vorstand (von links): Roland Vonarburg (abtretender Präsident), Fritz Burkhalter (Sekretär), Sepp Häcki, Patrick Romanens (Vizepräsident), Cédric Stadler, Hans Zürcher, Daniel Suter (neuer Präsident)

Schweiz: Pilzproduzenten feiern neuen Präsidenten

11. April 2014

Der Verband Schweizer Pilzproduzenten (VSP) und seine Mitglieder blicken auf ein bewegtes Jubiläumsjahr 2013 mit leicht steigendem Champignon- und Exotenmarkt zurück. An seiner Generalversammlung vom 5. April im The Chedi in Andermatt wurde Daniel Suter neu als Verbandspräsident gewählt. Bei [weiter lesen]

Blick auf das Hotel Neptun durch die Dünen mit dem berühmten feinen Sand der Ostsee

BDC-Jahrestagung vom 09. bis 11. Oktober 2014 in Warnemünde

11. April 2014

Direkt an der Ostsee findet die 66. Jahrestagung des Bund Deutscher Champignon- und Kulturpilzanbauer (BDC) e.V. in diesem Jahr in Rostock-Warnemünde  statt.  Im Hotel Neptun, das unmittelbar am breiten Sandstrand liegt, wird der BDC vom 09. bis 11. Oktober  2014 [weiter lesen]

Die Produktion, Lagerung und Marktaufbereitung von Champignons ist energieintensiv

Vorstands- und Beiratssitzung in Hannover

11. April 2014

Am 8. Mai werden sich der Vorstand und der Beirat des Bund Deutscher Champignon- und Kulturpilzanbauer (BDC) in Hannover treffen. Auf der Tagesordnung stehen aktuelle Themen wie zum Beispiel der Mindestlohn, die Landwirtschaftliche Sozialversicherung, die Novellierung des EEG oder die [weiter lesen]

Spitzengespräch zwischen ZVG und DBV, von links nach rechts: ZVG-Vizepräsident Hartmut Weimann, ZVG-Präsident Jürgen Mertz, DBV-Präsident Joachim Rukwied und ZVG-Vizepräsident Andreas Lohff.

DBV und ZVG: Mindestlohngesetz hebelt Marktwirtschaft aus

11. April 2014

Ausführlich tauschten sich der Deutsche Bauernverband (DBV) und der Zentralverband Gartenbau (ZVG) zu dem vom Bundeskabinett beschlossenen Mindestlohngesetz aus. Einig waren sich DBV und ZVG, dass das Mindestlohngesetz die Marktwirtschaft aushebelt. Durch einen Mindestlohn von 8,50 Euro brutto je Zeitstunde [weiter lesen]