Franz Schmaus mit der Ehrennadel in Gold des ZVG ausgezeichnet

Die Ehrennadel in Gold des ZVG erhielt Franz Schmaus (Bildmitte) aus den Händen von Gerhard Schulz (rechts) in Bremen für seine hervorragenden Verdienste. BDC-Vorsitzender Michael Schattenberg (links) und Geschäftsführer Jochen Winkhoff wohnten der Auszeichnung bei

Die Ehrennadel in Gold des ZVG erhielt Franz Schmaus (Bildmitte) aus den Händen von Gerhard Schulz (rechts) in Bremen für seine hervorragenden Verdienste. BDC-Vorsitzender Michael Schattenberg (links) und Geschäftsführer Jochen Winkhoff wohnten der Auszeichnung bei

„Ihre hohe Integrationskraft bei den BDC-Mitgliedern, Ihre unparteiische Vorgehensweise, Konflikte aktiv zu lösen, Ihre Fähigkeit, die Sichtweisen Andersdenkender aufzunehmen, verdient hohe Anerkennung und Respekt“, betonte Gerhard Schulz in der Laudatio auf Franz Schmaus. Seit 1998 war Franz Schmaus ununterbrochen Vorsitzender des Bundes Deutscher Champignon- und Kulturpilzanbauer (BDC) e.V. im Zentralverband Gartenbau e.V. In dieser Zeit hat er sich besonders erfolgreich als Initiator für eine gemeinsame Werbekampagne stark gemacht. „Sie, Herr Schmaus, waren der Motor für die Finanzumlage deutscher Pilzerzeuger. Die Früchte dieser Werbekampagne „Gesunde Pilze“ können wir heute ernten. Der Absatz von Frischpilzen ist in Deutschland gestiegen“, betonte Schulz anlässlich der BDC-Jahrestagung Ende September in Bremen. In Vertretung des ZVG-Präsidenten Jürgen Mertz  überreichte Gerhard Schulz an Franz Schmaus die Ehrennadel in Gold des Zentralverbandes Gartenbau (ZVG) e.V.

Charmanter Repräsentant des BDC mit Visionen und Durchsetzungsvermögen – das ist Franz Schmaus wie ihn seine Kollegen kennen und schätzen, hier gemeinsam mit Michael Legrand (links) und Ulrich Groos (rechts)

Charmanter Repräsentant des BDC mit Visionen und Durchsetzungsvermögen – das ist Franz Schmaus wie ihn seine Kollegen kennen und schätzen, hier gemeinsam mit Michael Legrand (links) und Ulrich Groos (rechts)

Schulz weiter: „Die Gesundheitswirkung durch den Verzehr von Pilzen festigt sich immer mehr in den Köpfen der Verbraucher. Durch zahlreiche Vorträge haben Sie engagiert das Thema Gesunde Pilze zum Beispiel auf der IGW in Berlin, aber auch auf der Berufsschullehrertagung 2012 den Verbrauchern und Multiplikatoren vermittelt. Bei der Nuklearkatastrophe in Fukushima im März 2011 war es Ihre Idee, Herr Schmaus, präventiv und aktiv die Botschaft über das Grüne Medienhaus zu streuen, dass deutsche Pilze nicht von dieser Atomkatastrophe betroffen waren. Sie haben damit ein großartiges Krisenmanagement bewiesen. Die GMH-Meldung erreichte Millionen deutsche Verbraucher, da sie über dpa, N24 und andere Agenturen breit gestreut wurde.

Ich erinnere aber auch beispielsweise an die teilweise Rückerstattung der Mineralölsteuer, wo Sie sich erfolgreich zusammen mit dem ZVG eingesetzt haben. Sie haben sich auch als Vorsitzender des Beirates des Grünen Medienhauses einen Namen gemacht. Ebenso als Vorsitzendes des BDC-Werbeausschusses, der regelmäßig die Aktivitäten wie Presseaussendungen, Internetauftritte, Kochbücher, Rollups und vieles mehr initiiert“.

Text: Jochen Winkhoff, Bilder: Christiane James, Straelen

Comments are closed.