Landesgartenschau Zülpich:

Ein Wochenende rund um den Pilz

„Sind die echt?“ die Besucherin zweifelt, doch Peter Marseille und Georg Wolfgarten können sie beruhigen – ja, die hübschen rosaroten Rosenseitlinge sind ebenso echt wie die fast künstlich aussehenden glänzenden Lackporlinge oder die eigenwillig geformten Pom Pom blanc. Essen kann man natürlich alle, schmecken tun sie auch und überhaupt…. Wenn Peter Marseille, Leichlingen, Pilzbotschafter des Bundes Deutscher Champignon- und Kulturpilzanbauer (BDC) e.V., einmal in Fahrt gerät, bleiben die Menschen am Stand stehen und hören fasziniert zu. An diesem Wochenende wird Marseille von seinem Kollegen Georg Wolfgarten, Neuss, unterstützt. Der Landwirt hat sich auf den Bio-Anbau von Shiitake spezialisiert und kann über diese exotischen Pilze sehr viel Wissen weitergeben. Marseille und Wolfgarten standen am letzten Wochenende im August den Besuchern der Landesgartenschau im rheinischen Zülpich Rede und Antwort. Im Rahmen des „Forum Landwirtschaft“ an der Römerachse stellte der Provinzialverband Rheinischer Obst- und Gemüsebauer, Bonn, eine große Vielfalt an Gemüse aus. Dazu zählten auch die für viele Verbraucher exotisch anmutende Pilzarten.

Im Zelt des Landfrauencafes ist in Zülpich während der Gartenschau immer etwas los – und die beiden Pilzexperten kamen an diesem Wochenende kaum zur Ruhe. Die am häufigsten gestellte Frage: „Warum darf man Pilze nicht aufwärmen?“ entlockte Peter Marseille nur ein Lächeln. Natürlich darf man Pilze aufwärmen, die heutigen Konservierungsmethoden – Kühlschrank! – und die Materialien, aus denen das Kochgeschirr besteht, sorgen dafür, dass Pilze heute auch nach dem zweiten Durchgang auf dem Herd lecker und gesund bleiben. Gern hätte Peter Marseille auch seine Kochkünste mit Pilzen bewiesen, was aufgrund der räumlichen Gegebenheit nicht möglich war. So mussten sich die Pilzexperten auf das Zeigen von vielen schönen Exponaten, auf viele Erklärungen und mündliche Beratungen und auf das Verteilen von Infomaterial beschränken. Trotzdem kamen an diesem sehr gut besuchten Wochenende vermutlich Tausende auch zu den Pilzen. Somit war diese Aktion des Provinzialverbandes eine sehr gute Werbung für Kulturpilze.

Text und Bilder: Christiane James

Comments are closed.