Igelstachelbart

(Hericium erinaceus)

IgelstachelbartDurch sein Blumenkohl ähnlichen Aussehens wird der Igelstachelbart oft nicht als Pilz angesehen. Zubereitet wird er häufig wie Schnitzel, in Scheiben geschnitten und paniert.

Angebaut wird der Igelstachelbart auf sterilisierten Sägemehlsubstraten. Er verträgt ein sehr weites Temperaturspecktrum von 12° bis 18°C. Er benötigt Licht zum wachsen und liebt eine Luftfeuchte von 80 bis 85%. Wichtig zu erwähnen, er darf während der Fruchtkörperbildung nicht mit Wasser in Berührung kommen!