Woher es kommt

Woher es kommt

Woher es kommt

Beim Studieren der samstäglichen Prospekte kommt bei mir regelmäßig Verwunderung auf: Ein Discounter bewirbt dort Champignons. Die kommen aus Polen/Niederlande, Kl. 1, 500g Schale. Darunter oder daneben, je nachdem, wie es dem Layouter gefiel, der Slogan des Discounters zum Thema Herkunft: „Wissen von wem es kommt“. Das sorgt nicht nur bei mir für Verwunderung, sondern es fiel auch anderen auf: Das Magazin „Der Spiegel“ hat in seiner Ausgabe 19/2018 vom 5. Mai das Angebot mit dem Slogan im „Hohlspiegel“ aufgenommen. Auf der letzten redaktionellen Seite werden dort in jeder Woche Sprachblüten aufgelistet, gern auch mal welche aus der eigenen Redaktion. Gefruchtet hat die Aufnahme in die Spiegel-Liste beim Discounter übrigens – noch? – nicht, für die Kalenderwoche 23 waren Angebot und Slogan wieder vereint im Angebot, dieses Mal als „Samstags-Kracher“ mit 500g Schale auf der Rückseite des Prospekts.

Jam

Comments are closed.