Michael Böging 65. Jahre

Der BDC-Vorsitzender Michael Schattenberg, links, bedankt sich in Bad Zwischenahn im Namen des Verbandes bei Michael Böging für sein Engagement.

Der BDC-Vorsitzender Michael Schattenberg, links, bedankt sich in Bad Zwischenahn im Namen des Verbandes bei Michael Böging für sein Engagement.

Michael Böging, Emstek, feierte jetzt seinen 65. Geburtstag. Auf diesem Wege gratuliert der Bund Deutscher Champignon- und Kulturpilzanbauer (BDC) e.V. seinem aktiven Mitglied und wünscht für die nächsten Jahre vor allem Gesundheit und viele schöne Stunden im Kreise der Familie. Michael Böging, der sich in den letzten Jahren als stellvertretender Vorsitzender des BDC engagierte, schied bei den Jahrestagung in Bad Zwischenahn auf eigenen Wunsch aus seinem Amt aus. „Es ist an der Zeit Platz für einen Jüngeren zu machen“, erklärte er. Michael Böging diente dem BDC viele Jahre auch als Schatzmeister. Böging ist Gründer des „Weiße Köpfe Vertriebs“, der die Produktion verschiedener Betriebe aus dem Cloppenburger-Raum vermarktet. Dabei steht im Unternehmen die partnerschaftliche Zusammenarbeit im Vordergrund – ein Verständnis, das Michael Böging mit seinem Engagement auch in den Vorstand des BDC einbrachte. Mit der Organisation der 70. BDC-Tagung in Bad Zwischenahn verabschiedete sich Böging mit einer sehr gelungenen Veranstaltung aus seiner aktiven Zeit beim Verband. Weil Michael Böging den BDC weiterhin bei den Treffen der europäischen Pilzzüchter bei der GEPC vertritt, engagiert er sich nach wie vor für seinen Verband. Mit Bernd Böging ist bereits die nächste Generation im Betrieb. Er ist ebenfalls im Vorstand des BDC aktiv.

Text/Foto: BDC

Comments are closed.