Der Champignon: Gesamte Archivierung zu teuer

Eine der letzten Ausgaben von „Der Champignon“ in gedruckter Form.

Eine der letzten Ausgaben von „Der Champignon“ in gedruckter Form.

Viele Leser der gedruckten Ausgabe von „Der Champignon“, die im Dezember 2011 aus Kostengründen eingestellt werden musste, wünschen sich ein Online-Archiv, das die gesamten Ausgaben umfasst. Technisch sind das Scannen und Aufbereiten der Druckausgaben kein Problem, allerdings werden die Kosten so hoch sein, dass sie in keinem vernünftigen Verhältnis zum Nutzen stehen, das ergaben Recherchen der Geschäftsstelle des Bundes Deutscher Champignon- und Kulturpilzanbauer (BDC). Allerdings gibt es von den letzten Jahrgängen der Zeitschrift PDF-Dateien, die sich mit wesentlich weniger Aufwand im Internet archivieren ließen. „Wir werden eine Lösung bei unserer nächsten Vorstandssitzung in Rostock präsentieren. Und was die älteren Ausgaben angeht, so spielt die technische Entwicklung vermutlich für uns. Vieles im Bereich der EDV ist in den letzten Jahren günstiger geworden, vielleicht ist das Scannen der alten Druckausgaben in Zukunft dann doch machbar. Wir behalten das Thema im Blick“ erklärt BDC-Geschäftsführer Jochen Winkhoff.

Text und Bild: Christiane James, Straelen

Comments are closed.