Fruit Logistica 2014:

Wichtiger internationaler Treffpunkt

Vom 5. bis 7. Februar stand die FRUIT LOGISTICA 2014, die Leitmesse für den internationalen Fruchthandel, auf dem Berliner Messegelände im Fokus.

Schon vor dem Eingang zeigt die FRUIT LOGISTICA, wie bunt und vielseitig die Welt der essbaren Früchte ist

Schon vor dem Eingang zeigt die FRUIT LOGISTICA, wie bunt und vielseitig die Welt der essbaren Früchte ist

Wie mittlerweile immer war die Schau das Spiegelbild des weltweiten Angebots von Obst und Gemüse. Über 2.600 Aussteller aus 84 Ländern (Vorjahr: 2.543 Aussteller aus 78 verschiedenen Ländern) stehen für eine der internationalsten Messen überhaupt. Rund 90 Prozent der Aussteller und rund 80 Prozent der Fachbesucher kamen auch in diesem Jahr aus dem Ausland, insgesamt verzeichnete die Schau rund 60.000 Fachbesucher. Partnerland war in diesem Jahr Argentinien. Die deutschen Erzeugerorganisationen zeigten ihr vielfältiges Produkt- und Dienstleistungsangebot in Halle 20. Als Mitglied des Bundes Deutscher Champignon- und Kulturpilzanbauer (BDC) war Wiesenhof-Pilzland in Berlin vertreten. Insider wissen, dass man den Besuch der Messe nicht versäumen sollte – hier trifft sich die Welt der essbaren Früchte und Pilze. Die FRUIT LOGISTICA ist die Plattform und der Treffpunkt für alle Entscheider beim Einkauf und der Vermarktung von Obst und Gemüse. In Berlin war die Qualitätssicherung ein wichtiges Informationsthema, Stichwort: QS.

Text: BOG
Foto: Messe Berlin

Comments are closed.