Kurzfilmdreh mit dem Pilzbotschafter

Wie schmeckt eigentlich ein Limonenseitling? Und wie eine Samthaube? Und was muss man bei der Zubereitung von Rosenseitlingen beachten? Diese und noch viele weitere Fragen sollen künftig Verbrauchern und Pilzliebhabern in ein- bis zweiminütigen Videoclips auf www.gesunde-pilze.de sowie in den verschiedenen Social Media-Kanälen des Bundes Deutscher Champignon- und Kulturpilzanbauer (BDC) e. V. beantwortet werden. Hauptakteur in den Videos ist Pilzbotschafter Peter Marseille, auf dessen Hof im rheinländischen Leichlingen der Videodreh stattfand. In nur einem Drehtag Anfang September wurde das Material in den Kasten gebracht. Neben dem Limonenseitling, der Samthaube und dem Rosenseitling standen auch Kräuterseitlinge, Austernpilze, Shiitake, Kastanienseitlinge und Champignons auf dem straffen Drehplan. In neun Stunden drehte und wendete Peter Marseille jede Pilzart vor der Kamera, roch an ihr, zeigte Schnittflächen und Schnitttechniken auf und erklärte dabei die Besonderheiten einer jeden Pilzart. Der Fokus lag vor allem auf der Zubereitung und dem Verzehr der Kultur-Speisepilze. Wer noch tiefer in die Materie eintauchen will und einen Blick hinter die Kulissen der Champignonzucht wagen möchte, den nimmt der Pilzbotschafter in einem weiteren Video mit in die Welt der braunen und weißen Hutträger. Auch dieses Video war Teil des Drehs in der Leichlinger Champignonzucht. Verantwortlich für Regie und Kamera ist die Werbeagentur intention, die seit Juni 2019 den Social Media-Aufritt, die Website www.gesunde-pilze.de sowie die Schulpilzbox-Projekt des BDC betreut.

Text: BDC
Bild: intention werbeagentur GmbH/Pit Rauert

BDC_Branchendienst KW 42_Videodreh 1.jpg: In rund neun Stunden filmte die Agentur intention die kurzen Videoclips zu den verschiedenen Speisepilzen. Die Clips stehen unter dem Motto „„Peter Marseille erklärt euch die Welt der Pilze“.
BDC_Branchendienst KW 42_Videodreh 2.jpg: Nahaufnahmen der kleinen Stars durften natürlich nicht fehlen. Schließlich soll neben dem Innenleben auch das Äußere in Szene gesetzt werden. Kameramann Christopher Becker (r.) hatte dabei alle Hände voll zu tun.
BDC_Branchendienst KW 42_Videodreh 3.jpg: Beim Champignon können die Zuschauer noch tiefer eintauchen und mehr zur Anzucht erfahren.

Comments are closed.