Michael Böging feierte 60. Geburtstag

Michael Böging ist heute stellvertretender Vorsitzender des BDC

Michael Böging ist heute stellvertretender Vorsitzender des BDC

Am 2. November 2013 vollendete Michael Böging sein sechzigstes Lebensjahr. Michael Böging hat die Geschicke des Bundes Deutscher Champignon- und Kulturpilzanbauer (BDC) e.V. in den letzten zwei Jahrzehnten mitgeprägt. Als Vorsitzender des damaligen Umweltausschusses des BDC hat er sich in den neunziger Jahren dafür engagiert, die Produktionsrahmenbedingungen zur Erstellung des Champignonsubstrats praxisnah zu gestalten. Als BDC- Vorstandsmitglied setzte und setzt er sich als Interessensvertreter der heimischen Pilzbranche auch in den Gremien des Zentralverband Gartenbau, der Bundesfachgruppe Gemüsebau und auf internationaler Ebene (GEPC) ein. Als BDC-Schatzmeister engagierte Böging sich besonders bei der Umgestaltung der Beitragsordnung und der Neuausrichtung der BDC-Zeitschrift DER CHAMPIGNON als gedruckte Fachzeitschrift, dann als heutige Online-Ausgabe mit über 400 Abonnenten weltweit. Der Erfolg gab ihm Recht. Die Verbandstätigkeit mit den vielschichtigen Herausforderungen formt Menschen. Michael Bögings Blick für das Machbare im Berufsstand hat an Sehschärfe gewonnen. Die Gelassenheit – nicht Gleichgültigkeit – ist gewachsen. Seine Bereitschaft, Verantwortung zu übernehmen, zeichnet Michael Böging aus. So ist er dieses Jahr zum stellvertretenden Vorsitzenden des BDC gewählt worden – eine neue Herausforderung. Der BDC-Vorsitzende Michael Schattenberg gratulierte in einem Glückwunschschreiben seinem Stellvertreter zu seinem Ehrentag und bedankte sich auch im Namen der BDC-Vorstands- und Beiratsmitglieder für die vertrauensvolle Zusammenarbeit.

Jochen Winkhoff

Comments are closed.