Trauer um Klaus-Dieter Hesse

Klaus-Dieter Hesse baute einen der größten Spezialbetriebe für exotische Pilze in Europa auf

Klaus-Dieter Hesse baute einen der größten Spezialbetriebe für exotische Pilze in Europa auf

Klaus-Dieter Hesse, langjähriger 2. Vorsitzender der Hessischen Landesfachgruppe Pilzanbau (HLP) ist Mitte Januar 2014 durch einen tragischen Betriebsunfall ums Leben gekommen. Klaus-Dieter Hesse wurde 1949 in Marburg geboren und verbrachte dort seine Kindheit. 1959 pachtete der Vater in Stadtallendorf-Schweinsberg einen landwirtschaftlichen Betrieb. Nach einer Landwirtschaftslehre absolvierte Hesse ein landwirtschaftliches Studium in Stuttgart-Hohenheim. Während des Studiums lernte er einen chinesischen Professor kennen, der ihn für den Shiitake-Anbau begeisterte. Nach dem erfolgreich absolvierten Studium arbeitete er in der Landwirtschaft und studierte einige Semester Mathematik.

In den 1980er Jahren begann Klaus-Dieter Hesse sich intensiv mit der Pilzproduktion zu beschäftigen und gründete 1988 die Schweinsberger Pilzzucht, stellte steriles Holzsubstrat her und produzierte Shiitake. Er eignete sich das erforderliche Fachwissen an und entwickelte den Betrieb mit vielen eigenen Innovationen zu einem der größten Spezialbetriebe für exotische Pilzsubstrate auf Sägemehlbasis in Europa.

Text und Bild: HLP

Comments are closed.